• Emely Triebwasser

Philip Brooks - "I'm getting lonely"

Aktualisiert: 16. Mai 2020


"I’m getting lonely" is the first single the London-based artist Philip Brooks is releasing, since his first EP came out in autumn 2019. With a chorus that makes you want to dance and a melancholic vibe which continues as a common theme throughout the whole song, the 22- year-old sticks to his genre, which is often described as "dreampop".

The single deals with the thought of not being good enough for the person Brooks wanted to spend the warm months of the year with. He is dreaming of the simple things he wanted to experience this summer, like drinking coffee or "beach walks" while being lost in deep conversations.


The song is about the little things that make up a situation or a memory. The moments when you are overwhelmed with emotions because the simplicity and the

naturality of the situation are one of those little things that are just too perfect. Philip transports this feeling amazingly into a spoken-word bridge, that builds up an excitement for this weightless-feeling summer experience. Suddenly that part bursts into a grievous realization for the listener, who will realize that the summer will not happen like Philip exemplified it, it will be a withdrawn year, alone with your own thoughts.


The song has a surprisingly current touch, in terms of Covid-19, everyone can find parallels to their present situation in Philip's words. Cancelled festivals, concerts and social isolation currently affect each and everyone of us. We all dream of a summer spent with friends and a carefree time.


But the current situation also holds new ideas and paths, that may would have never occurred otherwise. This way Philip asked his Instagram followers for help in completing "I‘m getting lonely". From "Should I slap my manager and sample that sound for the song?", to the question of what the song should be called, he trusted the opinion of his fans. This made the process into a group project, which shows the support he gets from his fans, even in times like this.

For me "I’m getting lonely" is one of the best songs Philip has released so far and I’m really looking forward to seeing him perform it on stage someday. Whilst I, for myself, will be dancing my ass off and having the footloose-feeling that the song embodies.


The single surely will not be the last thing we will hear from Philip Brooks this year. After the packed EP release show at the Paper Dress Vintage in London in November 2019 and touring around Germany with the Dutch artrock band EUT, we can be excited for what else Philip has in store for us in 2020.



German Version:

„I’m getting lonely“ ist die erste Single, die der Wahl-Londoner Philip Brooks seit seiner, im Herbst 2019 erschienenen EP veröffentlicht. Mit einem Refrain, der zum Tanzen einlädt und dem melancholischen Vibe der sich durch den Song zieht, bleibt der 22-Jährige seinem Genre, welches gerne als „Dreampop“ beschrieben wird, treu.


Die Single handelt von den Selbstzweifeln, durch die er sich nicht gut genug für die Person fühlt, mit der er die warmen Monate verbringen möchte. Er träumt von den ganz einfachen Dingen, die er diesen Sommer erleben wollte, wie gemeinsam Kaffee trinken oder Spaziergänge mit tiefgründigen Gesprächen am Strand.


Es sind diese kleinen Dinge, die einen Moment oder eine Erinnerung ausmachen. Diese kleinen Momente, in denen man von Emotionen überwältigt wird, weil die Einfachheit und die Selbstverständlichkeit der Situation so perfekt sind. Dieses Gefühl verkörpert Philip wahnsinnig gut in einem halb gesungenen – halb gesprochenen Part des Songs. Eine Vorfreude auf dieses schwerelose Sommergefühl baut sich über Knapp 30 Sekunden des 2,54 Minuten langen Songs auf. Dieser Part endet jedoch in der ernüchternden Erkenntnis für den Hörer, dass der Sommer nicht auf diese Art stattfinden wird, sondern zurückgezogen und isoliert, mit den eigenen Gedanken.


Dadurch hat der Song eine überraschend aktuelle Note, in Zeiten von Covid-19 findet vermutlich jeder seine eigenen Sehnsüchte in Philips Worten wieder. Abgesagte Festivals und Konzerte und die soziale Isolation betreffen momentan jeden von uns. Wir alle träumen von einem Sommer mit Freunden und einer unbeschwerten Zeit.


Doch die aktuelle Situation birgt auch neue Ideen und Ansätze, die unter anderen Umständen nicht zustande gekommen wären. So hat Philip in die Fertigstellung von „I’m getting lonely“ seine Instagramfollower einbezogen. Von „Soll ich meinen Manager schlagen, um den Sound für den Song zu sampeln?“, bis zur Frage wie der fertige Song heißen soll, hat er auf die Meinung seiner Fans vertraut. Dies hat die Single zu einem kleinen Gruppenprojekt gemacht, welches den Rückhalt zeigt, den er von seinen Hörern auch in dieser Zeit bekommt.


Für mich ist „I’m getting lonely“ einer der besten Songs, die Philip Brooks bis jetzt veröffentlicht hat und ich freue mich sehr, die Single irgendwann einmal live zu hören, dabei zu tanzen und genau das unbeschwerte freie Gefühl zu haben, welches der Song verkörpert.


Die Single ist außerdem mit Sicherheit nicht das letzte was wir dieses Jahr von Philip Brooks hören werden. Nach einer sehr gut besuchten EP-Release Show im November 2019 und der Deutschlandtour zusammen mit der niederländischen Band EUT können wir gespannt sein, was Philip 2020 noch für uns bereit hält!

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

Abo-Formular

©2020 Hit Magazine. Erstellt mit Wix.com